Immer mehr Unternehmen und Marken betreiben mittlerweile Online-Marketing. Dafür eignen sich verschiedene Social Media Plattformen zu denen auch Instagram gehört. Seit 2016 hat Instagram eine Funktion eingeführt, die es Unternehmen und Marken noch einfacher macht sich auf der Plattform zu vermarkten: die Instagram Business Accounts.

Was ist ein Instagram Business Account?

Auf Instagram solltet Ihr als Unternehmen und Marke Euer Profil in ein Business Profil umwandeln, um so exklusive Einblicke in Eure Profil-Statistiken zu bekommen. Diese Funktion kann Euch als Unternehmen helfen Eure Follower besser kennenzulernen und Eure Zielgruppe zu definieren. Das integrierte Insights-Tool liefert Euch neben allgemeinen Analysen auch spezifische Analysen zu einzelnen Posts. Zudem können Eure Follower über einen Kontakt Button direkt auf Eurem Profil schneller mit Euch in Kontakt treten.

Allgemeine Insights

Sobald Ihr einen Business Account besitzt, findet Ihr auf Eurem Profil rechts oben unter dem „≡“-Button die Rubrik „Insights“. Dort könnt Ihr verschiedene Aktionen wie Follower, Zielgruppen und Engagement analysieren. Ihr als Unternehmen könnt nicht nur herausfinden, wer Eure Follower sind sondern auch Alter, Geschlecht, Standorte oder wann sie am meisten mit Euch interagieren und welche Reichweite Ihr habt. Die Statistiken zeigen Euch ebenfalls Eure Profilaufrufe der letzten 7 Tage an. 

Quelle: Instagram

Post Insights

Auch über eure Posts erfahrt Ihr über das Insights Tool einige individuelle Einblicke. Ihr bekommt Informationen über Eure Profilaufrufe, Follower, Reichweite und wie und wo Euer Post gefunden wurde. So könnt Ihr sehen, wie viele User Euren Post über die Startseite, Euer Profil oder auch Eure verwendeten Hashtags gesehen haben. Das bedeutet, dass Ihr analysieren könnt, welche Hashtags die meisten Views oder Impressionen gebracht haben. Dadurch erfahrt Ihr, welche Hashtags am effizientesten für Eure Posts sind.  So könnt Ihr herausfinden, ob Ihr das richtige Hashtag für Eure Strategie gewählt habt. Die Informationen über den Post bekommt Ihr ganz einfach wenn Ihr einen Post von Euch anklickt, unten links unter “Insights ansehen”.

Quelle: Instagram

Story Insights

Auch die Statistiken zu Euren Instagram Stories bekommt ihr mit dem Instagram Business Account. So seht Ihr, wie oft jemand „weiter“ oder „zurück“ getippt, die Story verlassen oder sie kommentiert hat. Auch hier bekommt Ihr wieder die Auskunft zu Impressions und Reichweite. Die Auswertungen sind verfügbar für den Zeitraum der letzten 24 Stunden, sieben Tage oder 24 Tage.

Schnellere Kontaktaufnahme

Bei einem Business Profil kann die Kontaktaufnahme neben den Direct Messages auch über zwei weitere Kontakt Buttons geschehen. Dadurch, dass Ihr Eure Kontaktdaten im Profil hinterlegt, können Kunden automatisch bei einem Klick auf „anrufen“ mit Eurem Büro beziehungsweise der hinterlegten Nummer verbunden werden. Ein Feld daneben öffnet automatisch die Email Maske. So können Eure Follower und hoffentlich zukünftige Kunden noch schneller und einfacher mit Euch in Kontakt treten.

Wegbeschreibung

Neben den beiden Kontaktaufnahme-Buttons befindet sich ein Button zur Wegbeschreibung. Eure Follower können sich auf einer Karte genau anschauen wo sich Euer Unternehmen befindet.

Werbung

Mit einem Instagram Business Profil könnt Ihr auf Instagram mit Eurem Profil über den Facebook Werbeanzeigenmanager Eure Posts bewerben. Ihr könnt Anzeigen schalten um einzelne Posts zu pushen indem Instagram sogenannte „Dark Posts“ also Kopien des Originalposts erstellt und mit einem Call-to-Action Button versieht. Eure Posts werden dann auf Usern im Feed angezeigt, die Euch nicht folgen, damit sie auf Euch aufmerksam werden. Aber auch in den Instagram Stories können Anzeigen geschaltet werden. Dafür müsst Ihr wenn Ihr im Werbeanzeigenmanager eine Anzeige erstellt unter Platzierungsebene das Häkchen für „Stories“ setzen.

Wie funktioniert die Umstellung?
  1. Öffnet auf Eurem Handy die Instagram App und loggt Euch in Euer Profil ein. Geht oben rechts auf „Einstellungen“ (Zahnrad-Symbol) und wählt „zum Unternehmensprofil wechseln“ aus.
  2. Nun müsst Ihr Eure Facebook-Business Seite mit Eurem Instagram Profil verbinden, dazu ist es zwingend nötig, dass ihr eine veröffentlichte Facebook Page zu Eurem Business besitzt. Um diese beiden Profile zu verbinden müsst Ihr bereits seit 7 Tagen Administrator der Facebook Business Page sein.
  3. Sobald beide Konten miteinander verbunden sind, werden alle Daten wie Adresse, Telefonnummer und E-Mail automatisch von Eurer Facebook Seite auf Euer Instagram Profil übertragen. Über den Kontakt-Button können Kunden Euch dann schneller kontaktieren.
  4. Klickt auf „Fertig“ und schon habt Ihr Euren Account in ein Business Profil umgewandelt. Nun habt ihr individuelle Einblicke in Eure Instagram Statistiken.

 

Verifizierung

Sicher ist Euch bei Instagram schön öfter der „blaue Haken“ und die damit verbundene Verifizierung bei manchen Profilen aufgefallen. Mit der Verifizierung bestätigt Instagram, dass der Account tatsächlich von der Person betrieben wird, unter dessen Namen der Account auftritt. So können Nutzer unkompliziert erkennen, dass es sich bei einem Profil wirklich um das authentische Konto einer Berühmtheit, einer Marke oder eines Unternehmens handelt. Seit Mitte letzten Jahres ist es jedem Nutzer möglich einen Antrag für eine Verifizierung zu stellen. Für die Genehmigung und das Hinzufügen eines blauen Häkchens müssen allerdings bestimmte Kriterien erfüllt werden:

  • Öffentlicher Account
  • Ausgefüllte Bio
  • Profilfoto und mindestens einen Post
  • Account muss eine echte Person oder eine Marke repräsentieren
  • Pro Marke darf es nur einen Account geben mit Ausnahme für weitere Accounts für einzelne internationale Märkte
  • Auf dem Profil darf es keine Verweise auf weitere soziale Netzwerke geben
  • Die Marke oder Person muss in den sozialen Medien vertreten sein und so bekannt sein, dass ihr Name oft gesucht wird

Um die Verifizierung zu beantragen braucht Ihr als Unternehmen nur in den Einstellungen Eures Accounts unter „Verifizierung beantragen“ klicken und dann Euren Unternehmensnamen und ein Bild Eures Handelsregistereintrags hochladen und den Antrag absenden. Daraufhin prüft Instagram Euren Antrag und meldet sich bei Euch mit einer Zu- oder Absage. Im Falle einer Ablehnung habt Ihr die Möglichkeit nach 30 Tagen eine neue Anfrage einzureichen.