Vor zwei Jahren hat Instagram mit IGTV einen eigenen Video On-Demand Service eingeführt. Nach einem zögerlichen Start, hat sich das Feature mittlerweile zu einem zentralen Bestandteil der App etabliert und wird auch für Brands immer interessanter. Unsere neue Infografik fasst die wichtigsten Fakten und Funktionen zusammen. 

Was ist IGTV?

IGTV ist kurz für Instagram Television. Über IGTV können Videobeiträge geteilt werden, die bis zu 60 Minuten lang sind und - anders als Instagram Stories - dauerhaft im Profil gespeichert werden anstatt sich nach einer bestimmten Zeit selbst zu löschen. IGTV Beiträge werden in einem eigenen Reiter innerhalb des Profils des jeweiligen Creators gesammelt und können auch nur dort vollständig angesehen werden. Allerdings besteht die Möglichkeit kurze Previews als reguläre Feedbeiträge zu teilen. 

Diese Previews sind bis zu 60 Sekunden lang und sehen aus wie ein normaler Videobeitrag, mit dem einzigen Unterschied, dass in der linken unteren Ecke das IGTV Icon und der Vermerk “IGTV-Video ansehen” angezeigt werden. Nachdem die 60 Sekunden abgelaufen sind, bleibt das Video automatisch stehen und der Button “weiter ansehen” erscheint. Mit einem Klick darauf, erscheint das vollständige Video im vertikalen Vollbild-Format und unter dem Punkt “als nächstes” werden ähnliche Videos vorgeschlagen. Ein einfacher swipe-down führt wieder zurück in den regulären Instagram Feed.

Eine weitere Möglichkeit um durch IGTV Beiträge zu stöbern, ist über den Explore-Bereich von Instagram. Der Explore-Bereich ist durch einen Klick auf die Lupe am unteren Bildrand in der Instagram App zu erreichen. Dort wird neben Feedposts zur Inspiration auch immer ein IGTV Beitrag angezeigt. Die Kategorie-Buttons unterhalb der Suchleiste ermöglichen außerdem ausschließlich nach IGTV zu Filtern. Sobald der IGTV-Filter genutzt wird, ergeben sich weitere Optionen zur Kategorisierung, so zum Beispiel “Abonniert”, “Beliebt”, “Verlauf” oder “Gespeichert”. Genauso wie Feedposts auf Instagram, können auch IGTV Beiträge mit gefällt-mir markiert, kommentiert und per Direktnachricht versendet werden. 

Warum ist IGTV relevant für Online Marketing?

IGTV ermöglicht bestehende Follower auf eine ganz neue Art und Weise zu adressieren. Während das Aufbauen eines neuen Profils auf einer separaten Video-Sharing Plattform mit viel Aufwand und Zeit verbunden wäre, erlaubt IGTV intensiver und vielfältiger mit dem bereits vorhandenen Instagram-Publikum, beziehungsweise der eigenen Followerschaft, zu interagieren. Außerdem liegt der Fokus bei IGTV vor allem auf Kreativität statt Professionalität. Anders als bei aufwendigen Werbefilmen oder kurzen Spots, wird für ein gutes IGTV Video weder professionelles Equipment noch cinematographisches Talent benötigt - eine Idee und ein Smartphone reichen völlig aus. Somit kann jeder Marketer selbst innerhalb kurzer Zeit und mit einfachen Mitteln Content generieren der das Engagement antreibt. 

Darüber hinaus eignet sich IGTV perfekt für top of the funnel marketing. Die Möglichkeit Videos zu teilen, die deutlich länger sind als Instagram Stories oder Videos im Feed, bietet wesentlich mehr Spielraum um Produkte vorzustellen, Besonderheiten im Detail zu zeigen oder schlichtweg die eigene Marke im allgemeinen zu präsentieren. So können Nutzer die sich bisher noch nicht mit einer Marke auseinandergesetzt haben leichter abgeholt und mit ausführlichen Informationen bespielt werden. Dadurch steigt wiederum die Wahrscheinlichkeit dass sie langfristig Interesse entwickeln und zu Kunden werden.

Welche Art von Content ist für IGTV am besten geeignet? 

IGTV bietet viele Möglichkeiten kreativ zu werden und Einblicke in das Markensortiment oder sogar hinter die Kulissen zu liefern. Zu den beliebtesten Formen von IGTV Content zählen Make-Up Tutorials und andere How-To Videos. Außerdem haben sich mit der neuen Serienfunktion seit Oktober 2019 diverse mehrteilige Formate etabliert, von Mini-Dokus über News bis hin zu persönlichen Vlogs.

Unsere untenstehende Infografik listet eine ganze Reihe von IGTV Content Formaten auf, die sich besonders gut für Brands eignen. So zum Beispiel Office-Tours, Recaps von Firmenevents oder Q&A Sessions. Etwas aufwändiger, aber nicht weniger spannend sind Einblicke in den Weg von einer Idee hin zum finalen Produkt oder der Produktion an sich. Ein solcher Blick hinter die Kulissen bietet Transparenz und schafft Vertrauen bei den Usern. 

Eine weitere Option sind Experteninterviews oder Webinare, Tutorial und Unboxing Videos, die spezielle Features hervorheben oder das Einbinden von User-Generated Content um Produkte auf authentische Art und Weise in ihrer Verwendung zu präsentieren.  

Was muss beim Erstellen von IGTV Content beachtet werden? 

IGTV Content wird auf dem Smartphone im vertikalen Vollbildformat abgespielt. Entsprechend empfiehlt es sich Videos im Format 9:16 aufzunehmen oder bereits bestehenden Content auf das Format zuzuschneiden. Alternativ besteht auch die Möglichkeit Videos um 90 Grad gedreht hochzuladen um sie so trotzdem im horizontalen Vollbild auszuspielen. Weitere Do’s und Don’ts für IGTV könnt ihr unserer Infografik entnehmen.

Das UGC Tool von squarelovin unterstützt Marken dabei Kundenbilder gezielt auf der Basis von Mentions, Hashtags oder Geo-Locations einzusammeln, nach individuellen Wünschen zu filtern, die Verwendung rechtlich abzusichern und den Content anschließend gezielt auf allen relevanten Marketingkanälen auszuspielen. Für jedes Bild oder Video werden dabei individuell essentielle Nutzungsrechte datenschutzkonform angefragt. Die effektive Einbindung von User-Generated Content stärkt die Kundenbindung und verbessert die Performance von Websites und Webshops deutlich.

Um mehr über squarelovin zu erfahren, klick hier um eine Demo mit einem unserer Experten zu vereinbaren.